Kerzen gießen

ich glaube, ich habe schon erwähnt, dass ich nichts wegwerfe … oder?

Gestern habe ich meine „Leere Klorollen“ -Sammlung sowie die Kerzenstummel-sammlung einer neuen Verwendung zugeführt.

Zunächst einmal habe ich meine Kerzenstummelreste nach Farben sortiert, etwas zerkleinert und in alten Blechdosen (auch aus einer Sammlung) im Wasserbad erhitzt.

4300336

In der Zwischenzeit habe ich die Klopapierrollen mit einem „Boden“ aus Pappe versehen, in dessen Mitte ich ein Loch gebohrt habe. Durch dieses Loch wurde der Docht geführt und mit einem Knoten gesichert.

4300331

Den Gegenzug am anderen Ende der Rolle habe ich mit Hilfe von Wäscheklammern aus Holz hergestellt. So wird der Docht schön straff gezogen und bleibt da, wo er hin gehört. Damit die Röhren trotz des Knotens am Boden gerade und fest stehen, habe ich sie in ein Sandbett gesetzt.

4300334

Nachdem das Wachs vollständig geschmolzen war, konnten die Röhren befüllt werden. Ich habe einige einfarbige Kerzen gegossen, aber auch einige mit unterschiedlichen Farbabschnitten, wobei ich auch Wachs in verschiedenen Farben gemischt habe. Nach dem vollständigen Erkalten konnte ich dann die Papphülle vorsichtig abrollen.

4300339

Das Ganze ist natürlich nicht professionell und durchaus noch verbesserungsfähig … was mir an den Kerzen jedoch jetzt schon gefällt, ist die etwas raue Struktur, die sich durch das Abziehen der Pappe ergibt:

4300343

6 Kommentare

  1. Hallo,
    bin immer wieder erstaunt was du alles „in der mache“ hast. Selten findet man so viel kreativitet! Weiterhin viel Spass bei deinen vielen Aktiviteten. Macht immer wieder Freude hier mit zu lesen.
    LG
    Birte/DK

Kommentar verfassen