selten …

… verläuft ‚mal eine meiner Nordic-Walking-Runden ohne Unterbrechung … ständig fallen mir irgendwelche Dinge ins Auge, die meine Aufmerksamkeit auf sich ziehen … ganz besonders schlimm ist es während der Pilzsaison … ich habe es schon fertig gebracht, bewaffnet mit Messer und Rucksack meine Runden im Wald zu drehen … bei dem folgenden Objekt bin ich jedoch lieber nach der Methode „Stelle merken, weiter laufen und später mit dem Auto wieder kommen“ vorgegangen:

Es handelt sich um einen Abschnitt eines Baumstammes mit einem Astloch … und ‚mal ehrlich: so etwas kann man doch nicht liegen lassen, oder?

Ich habe das Stück abgebürstet, alle losen Teile entfernt und es dann trocknen lassen. Weiter will ich damit gar nichts machen … das ist von sich aus einfach nur schön …

4 Kommentare

  1. Ich habe mir gerade vorgestellt wie es ausgesehen hätte wenn du mit dem Baumstamm und deinen Walk-stöckern durch den Wald gestapft wärst – und konnte mir ein Grinsen nicht verkneifen 😉
    Aber ein tolles Stück!!!
    Herzliche Grüsse
    Birte

  2. Liebe Kirsten,
    weil ich Deine Art, mit den „Dingen“ umzugehen, so mag, findest Du in meinem Blog einen Award (nur wenn Du magst…)
    Herzliche Grüße
    Jana

Kommentar verfassen