es grünt so grün ….

nachdem ich durch Jana daran erinnert wurde, rechtzeitig Schilfblüten zu ernten, bin ich sofort losgezogen – bewaffnet mit Korb und Schere – und kam nach kurzer Zeit mit 420g Schilfblüten (alle noch nicht aufgeblüht) zurück. Damit konnte ich 600g Sockenwolle (75/25) in verschiedenen Nuancen färben:

 

Die Farben sind ohne Zusatz von Entwicklern entstanden. Nach dem Auskochen der Blüten habe ich die Hälfte der Färbebrühe abgeseiht und nacheinander die drei Stränge links im Bild (alle vorgebeizt mit Alaun) gefärbt.
In der anderen Hälfte des Farbsuds ließ ich die Schilfblüten über Nacht ziehen und habe am nächsten Tag die Stränge 4 (ohne Vorbeize) und 5 (mit Alaun vorgebeizt) darin gefärbt. Für die Färbung des 6.Stranges (ganz rechts) habe die die schon ausgekochten Schilfblüten ein zweites Mal ausgekocht.
Fazit meiner Schilfblütenfärbung: wird die Farbbrühe sofort abgeseiht, entstehen warme Grüntöne – werden die Blüten längere Zeit im Farbsud belassen, werden die Grüntöne eher graustichig …

edited for Cedar ;o)

not knowing the English or latin name of the plant (maybe it’s something like ‚reed‘) I used for dyeing the greens above I’ll post a picture instead:

blogIMG_2554.jpg

 

I took the dark tops before they started blooming because that’s the time they give the green shades. I boiled them in rain water and took half of the strained liquid for the first dyebath. The three skeins on the left (sock yarn/75% wool, 25% polyamid/ premordanted with alumn) have been dyed in this bath one after another in separate dips. The colors of the skeins on the right side are from the second half of the liquid which I left over night with the plant parts in it.

 

12 Kommentare

  1. Schöne Farben, mich hatte Jana auch „angefixt“ , aber ich habe bislang bei uns keinen echten Schilf gefunden, nur ein rötliches Gras, das allerdings auch Grün gefärbt hat.
    liebe grüße
    claudia

    • nachdem meine Tochter vor einer Woche für ein dreiviertel Jahr nach Irland abgeflogen ist, habe ich mir ein Wetterwidget auf dem PC installiert und sehe immer nur „Regen, Regen, Regen“ … das scheint ja wirklich so zu sein, wenn du „schwimmen“ willst …

  2. I am dyeing to read German, but no luck so far, some words I can guess at like eucalyptus, but can’t get this one…hints…and how do I get your site in English…possible.? beautiful colors and you have piqued my curiosity ….

  3. ehm, ja, dieser sommer (und auch schon der letzte) waren wirklich unter aller kanone:(( alle paar jahre kam das mal vor, aber jetzt scheint es eher die regel zu werden! wir koennen froh sein, dass wir keinen rost ansetzen – sonst wuerdest du deine tochter nach der zeit vielleicht nicht wiedererkennen:))

  4. die Farben sind wirklich traumhaft. Ich muss unbedingt dieses Wochenende losziehen… Hier am Ammersee-Südufer gibts ja Schilf genug ich hoffe nur es ist noch nicht aufgeblüht. Wie lange hast Du die Schilfblühten gekocht? In Dorotheas Rezept steht 4 Std, das ist ganz schön viel. Irish Summer: ich war das ganze Jahr 2002 in Cork, die sagten das wär der schlimmste Sommer seit 60 Jahren, und das wär sonst nie so nass…. mittlerweile habe ich aber auch rausgefunden, das sagen die jedes Jahr ;o)) Aber Irland ist ja auch bei Regen schön.

    • @Dagmar,

      ich bemühe mich immer, die Kochzeiten so gering wie möglich zu halten … zwar habe ich nicht auf die Uhr gesehen, aber ich glaube, mehr als eine halbe Stunde wird es nicht gewesen sein … vier Stunden jedoch auf KEINEN Fall …
      … und das mit Irland und dem schlechten Wetter werde ich mir nächste Woche ‚mal vor Ort ansehen ;o)

  5. hast Du die Wolle im Farbsud gekocht, oder nur in das 40 Grad warme Farbbad gehängt? Letzteres habe ich versucht, die Farbe ist super geworden, aber die Wolle blutet beim Spülen stark aus (selbst nach 7-8 Spülgängen?). Jetzt frage ich mich ob die Hitze die Farbe zusätzlich fixiert?

    • nein, gekocht habe ich die Wolle nicht, aber bis kurz vor dem Kochen erhitzt und ca. eine halbe Stunde simmern lassen … … hattest du deine Wolle vorgebeizt?

  6. ich habe die Wolle mit Kaltbeize gebeizt. ich glaube ich nehme meinen Rest Schilfblüten und färbe nochmal nach und erhitze die Wolle dann auch, dann wirds schon halten. Die Farbe ist immer noch sehr kräftig, aber wenn es noch weiter so ausblutet … wirds irgendwann vermutlich doch zu blass. vielen Dank für den Tip!

Kommentar verfassen