344 Maschen …

… habe ich aus dem Rand des zum Möbiusring zusammen genähten Schals aufgenommen, um die umlaufende Borte für das Schulter – Wickel – Dingens zu stricken.

 

Von der ursprünglichen Anleitung ist nicht viel mehr als das Prinzip übriggeblieben: statt glatt rechts habe ich das Mittelteil kraus rechts gestrickt und statt den Rand in zwei Hälften mit rechten und linken Reihen zu unterteilen, habe ich meinen im Perlmuster gestrickt, in das ich eine Reihe Löcher eingebaut habe.

Das Einzige, was ich direkt übernommen habe, ist der triangle bindoff, also das Abketten in Dreiecken, wobei ich auf das ständige Wenden des Strickstückes verzichtet und lieber „rückwärts“ gestrickt habe.

Was die erwähnte Kratzigkeit der selbstgesponnenen Deichschafwolle angeht: Noro Kureyon ist nicht weicher …

Ein Kommentar

  1. huh, das ging ja schnell! ist aber schoen geworden – mir gefallen deine eigenen farben besser als das noro… ich hab ja ne „allergie“ gegen noro – die farben sind zwar oft recht schoen, aber die qualitaet finde ich oft nicht sooo berauschend -schon garnicht bei den preise fuer das garn. da ist doch handgesponnen viel schoener!

Schreibe eine Antwort zu Bettina Antwort abbrechen