geschafft ….

vor einigen Monaten hatte ich mein Häkeldeckenprojekt vorgestellt … jetzt ist es fertig. Etwa ein Jahr habe ich daran gearbeitet: Wolle versponnen und verzwirnt, mit Pflanzen gefärbt, zu Sechsecken verhäkelt, miteinander verbunden und gefühlte 86000 Fäden vernäht (das letztere wünscht man seinem ärgsten Feind nicht …)

Nun das Problem: wie fotografiert man eine 2,10 x 1,80m große Decke in einer Zeit, in der es draußen kalt und matschig ist? Es bleibt nur, drinnen zu fotografieren, und da finde ich es ziemlich schwierig, von einem solchen Objekt einigermaßen spannende Fotos hinzubekommen. Deshalb an dieser Stelle nur ein Gesamtbild. Ich musste auf eine Treppe steigen, um die Decke komplett aufs Bild zu bekommen:

Sie ist noch nicht gewaschen.- möglicherweise wird sie dabei noch größer. Aber auch das werde ich – ebenso wie das Fotografieren – auf den Sommer verschieben.

10 Kommentare

  1. Tolles Großprojekt!!!!!!
    ich kuschel mich auch jeden Abend in eine selbstgemachte Decke, die ist allerdings gestrickt und ich finde es so toll, dass sie elastisch ist.

    lg
    Claudia

  2. Genial – wieder so viel Kleinarbeit …. das ist wohl deine wahre Passion? Sehr, sehr schön geworden, Klasse!

    LG
    Ute aus dem Ostallgäu

  3. Hallo,

    die Decke sieht umwerfend aus, sie gefällt mir sehr gut.

    So was würde ich auch mal gerne machen, habe aber Respekt vor den ganzen Fäden, denn das ist nicht das, was ich am liebsten mache.

    Mir liegt Spinnen, Färben und Stricken mehr. Habe allerdings schon mal sowas in Patchwork gemacht (ist ja auch ziemlich viel Arbeit, die Einzelteile waren ca. 5 cm groß. Es hat aber großen Spaß gemacht.

    Mach weiter so und ich freue mich auf die Bilder im Frühling oder Sommer.

    Liebe Grüße
    Karin

  4. au weia, ich beneide dich nicht ums waschen irgendwann:) aber toll ist sie geworden! wobei ich auch nicht wuesste, wie ich sowas grosses fotografieren sollte – ausser im sommer in nachbars wiese (die ist zur zeit ein matschhaufen, das waere keine option!). ich doktore auch gerade an einer deckenidee herum, aber bis da was abzulichten ist, bin ich sicher ein ganzes stueck aelter – und grauer:) viel spass mit deiner riesendecke!

  5. Wau – das kommt dabei raus, wenn sich Durchhaltevermögen trifft mit Feinsinn und einem „Händchen“ für Farben – g e n i a l .
    Viel Spaß mit deiner tollen Decke.

    LG
    Ute aus dem Ostalllgäu

Schreibe eine Antwort zu edith Antwort abbrechen