Driftwood – abgewandelt

mit dem Original hat meine pflanzengefärbte Merinojacke nur noch die Art der Konstruktion gemeinsam: top- down gestrickt mit eingesetzten, rund gestrickten Ärmeln … also ohne Nähte in einem Stück gearbeitet …

IMG_1829_rs

Der maritim angehauchte Pullover Driftwood (freie englische Anleitung von Isabell Kramer via ravelry oder hier erhältlich) wurde zu einer Jacke in warmen Herbstfarben. Die Grundfarbe ist eine Walnussblätterfärbung, die farbigen Streifen sind u.a. mit Krapp, Indigo und Schilfblüten erzielt. Es sind sowohl Solar- als auch Überfärbungen dabei.

Und weil ich mich so an den Farben freuen kann, gibt es noch ein paar Bilder:

IMG_1820_rs

IMG_1816_rs

Falls es schon jemandem aufgefallen ist: die Ärmel haben (beabsichtigt) eine unterschiedliche Farbfolge.

7 Kommentare

  1. Deine Jacke gefällt mir super gut und ich bin schon die ganze Zeit am überlegen, wo ich im nächsten jahr die Zutaten für so eine tolle Walnussfärbung am besten herbekomme (-:
    Viel Spaß beim Tragen LG Gaby

  2. Ein absolutes Prachtstück, mit einer tollen Ausstrahlung ist dir da gelungen, gratuliere! Das fühlt sich nach einem Lieblingsteil an. Solche Teile in Naturfarben sind ganz nach meinem Geschmackt. LG Anke

  3. Liebe Kirstin,

    s o o o o eine Tolle Jacke … und diese Walnussfärbung … die bettet die anderen Farben ein und gleichzeitig hebt sie sie Farben hervor … „einfach“ und doch so „edel“ … Ganz großes Kompliment und Danke fürs zeigen (ich glaub ich habe es jetzt kapiert mit den Farben …. der „stille Hintergrund“ ist wohl das wichtigste).

    LG aus dem Ostallgäu
    Ute

Kommentar verfassen