Färberknöterich

den Sommer über habe ich meine Färberknöterichpflanzen, deren Samen mir die Rosendame geschickt hatte, in Töpfen auf der Terasse wachsen lassen. Nachdem die Tomaten abgeerntet waren, zogen die Töpfe ins Gewächshaus um. Und so wie es aussieht, kann ich in diesem Jahr aufgrund der milden Witterung meine ersten eigenen Färberknöterichsamen ernten. Einige Blütenstände, die schon Samen angesetzt hatten, habe ich bereits abgeschnitten und im Haus in ein Glas mit Wasser gestellt, damit mir ja keines der Samenkörnchen abfällt und verloren geht ;o).

japindigo

4 Kommentare

  1. Und hast du auch mit dem Knöterich gefärbt?

    Bei mir stehen auch einige Blütenstände in der Vase, in der Hoffnung, dass ich Samen ernten kann.
    Meine Färbung war nicht sonderlich erfolgreich.

    lg
    Claudia

    • einmal habe ich im vergangenen Sommmer mit meinem Färberknöterich gefärbt- leider nicht so erfolgreich wie in den Jahren davor. Ich glaube, ich hatte die Blätter zu früh geerntet. Aber bevor der Frost kommt, will ich mit den vorhandenen Pflanzen noch eine Färbung versuchen.

  2. Ich habe recht gute Erfahrung damit gemacht, die ganze Blütenrispe in einen Teefilter einzubinden und die Samen dann an der Pflanze (ggf. im Gewächshaus) ausreifen zu lassen.

    Ein bisschen mühsam ist das allerdings.

Kommentar verfassen