Bunte Locken

In den vergangenen Wochen habe ich damit begonnen, die schon vor längerer Zeit gekauften Wensleydale-Locken zu verarbeiten.

Zuerst habe ich die Locken sortiert, gewaschen und in einen Eimer mit Kaltbeize AL gelegt. So habe ich immer einen Vorrat an fertig gebeiztem Material, wenn mich die Färbelust packt.

Jedes Mal, wenn ich Wolle gefärbt habe, kam immer eine Handvoll Locken mit in den Färbetopf – oder ich habe Blüten und Blätter aus meinem Garten zusammen mit einigen Locken in ein kleines Glas gelegt und in die Sonne gestellt.

Nach dem Färben wurden die Locken ausgespült, getrocknet und die Enden durch vorsichtiges Kämmen geöffnet. Nach Farben getrennt habe ich sie dann in einem Karton gesammelt. Mit der Zeit hatte ich eine schöne Sammlung beisammen.

Aus dieser Sammlung habe ich mir jeweils eine Auswahl zusammen gestellt, die ich mit den Händen vermischt habe.

Anschließend habe ich die Locken versponnen, so wie sie gerade kamen.

(gesehen in diesem Video: „Learn to Lock Spin“)

Mit verschieden dünnen Fäden habe ich dann das Garn verzwirnt.

Hier habe ich mit den ganz dünn ausgesponnenen Fasern, die ich beim Öffnen der Locken ausgekämmt hatte, verzwirnt.

Hier wurde das Garn mit schwarzem Konengarn verzwirnt.

Und hier kam Glitzergarn als Zwirnpartner zu zu ungefärbten Locken zum Einsatz.

Kommentar verfassen