vielen herzlichen Dank …

an all diejenigen, die ihre Kommentare und Tipps zu meiner Frage bezüglich der Präsentation meiner gefärbten Wolle hier im Blog abgegeben haben.

Auf Wunsch von Claudia zeige ich euch ‚mal einen Teil meiner …Schätze:
Wer meint, dass in der Sammlung die Rot- und Orangetöne fehlen, hat natürlich Recht. Ich weiß, dass es Krapp gibt und habe auch schon damit gefärbt, allerdings fehlt mir noch eine Krapppflanze in meinem Färbergarten, denn ich hatte mir in den Kopf gesetzt, alle Färbepflanzen selber zu sammeln. Ich habe auch noch nicht genug Dahlienblüten gesammelt, um mehr als ein paar Probestränge zu färben … dieses Thema ist jedoch bereits auf meiner Liste ebenso wie weitere Farbtöne, die noch fehlen.

 


100% Merino

 


Merino mit Baumwolle und Seacell

 


Sockenwolle

 

Ich werde jetzt noch die einfarbigen Stränge verdrehen, damit es etwas ordentlicher aussieht, obwohl ich Bedenken habe, dass sie dafür etwas kurz sein könnten …

Die nächsten mehrfarbigen Stränge werde ich dann zukünftig als Strang belassen – diese hier hatte ich schon zum Knäuel gewickelt, als ich noch dachte, ich könnte sie selber verstricken …

 


Sockenwolle

Übrigens: an die Angabe der verwendeten Färbepflanzen hatte ich schon gedacht … sie befindet sich auf der Rückseite der Banderolen und war deshalb nicht zu sehen.

Nochmals vielen Dank … ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

 

6 Kommentare

  1. Hallo, ich bin schier begeistert, was Du alles schaffst. An’s Färben habe ich mich noch nicht rangetraut. Aber der Tag hat ja auch leider nur 24 Stunden. Ich spinne selbst, beziehe aber die Wolle von Firmen. Ich wünsche Dir weiter viel Erfolg und werde sicher gerne immer wieder vorbeischauen.
    LG Magdalena

  2. das sieht ja echt sehr ansprechend aus! wobei ich auch die knaeuel sehr huebsch finde – grad bei einfarbigen garnen erleichtert es evtl. den kunden das stricken? am ende weiss man ja doch erst, wie genau die farben wirken, wenn man ein probestueck gestrickt hat – egal, wie die farben im strang oder knaeuel aussahen. das kann man aber wohl kaum von den garnfaerbern erwarten?:)) wirst du deine schaetze in einem etsy shop anbieten? oder auf maerkten?

  3. Wunderschön sind deine Farbtöne! Ich bin begeistert. Womit fotografierst du? Ich finde es sehr anspruchsvoll Pflanzenfarben zu fotografieren. Diese zarten Nuancen kommen oft nicht so richtig rüber. Aber auf deinen Fotos bekommt man eine Ahnung von der Pracht der Farben.
    Viele Grüße
    Sabine

  4. @ Bettina
    im Moment ist die Zeit knapp, deshalb hat es etwas gedauert mit meiner Antwort: die ersten Stränge/ Knäuel habe ich schon bei mir zu Hause verkauft und den ersten Versuch in der Öffentlichkeit werde ich wohl im Juli bei einem Kunsthandwerkermarkt unternehmen.

  5. @ Sabine
    ich habe eine schon ältere Canon Powershot A95, die einen manuellen Weißabgleich und ein schwenkbares Display hat. Ich bemühe mich, wenn es irgendwie geht, draußen zu fotografieren. Sollte das wegen des Wetters nicht möglich sein, benutze ich mein „Fotostudio“ – das ist ein kleiner Alukoffer zum Aufklappen mit 5 Tageslichtlampen und verschiedenen Hintergründen.

Kommentar verfassen